top of page

CMD - Physiotherapie

Befreie Dich von Kiefer- und Nackenbeschwerden!

 

Dein Kiefer fühlt sich oft verspannt an und hartnäckige Nackenschmerzen plagen Dich? Massagen, Kirschkernkissen, etc. bringen Dir kurzfristig eine leichte Linderung, aber langfristig bringen sie keine Besserung? Oft heißt es „Zähne zusammenbeißen“ und durch. Doch genau hier kann das Problem liegen.


CMD
Kieferschmerzen

In Deutschland leiden rund 10% (1) der Menschen an einer sogenannten craniomandibulären Dysfunktionen (CMD) - einer Funktionsstörung der Kiefergelenke. Die Symptome -die schleichend auftreten können- betreffen nicht nur das Kiefergelenk, sondern auch Gesicht und Hals. Schmerzen und Unannehmlichkeiten sind oft die Begleiter. Arztbesuche und unterschiedlichste Behandlungsansätze bleiben oft ohne Erfolg, da eine CMD als Ursache vielfach unentdeckt bleibt.


Die gute Nachricht: Du musst nicht länger "auf die Zähne beißen"!


In diesem Artikel erfährst Du, welche Symptome für eine CMD sprechen können, wie sie zuverlässig diagnostiziert wird und was Du wirkungsvoll dagegen tun kannst.



CMD verstehen


Bei der craniomandibulären Dysfunktionen handelt es sich um einen Sammelbegriff für Beschwerden der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und der umliegenden Strukturen. Die Ursachen können anatomisch und neuromuskulär sein. In diesen Fällen liegen der CMD bspw. Zahnfehlstellungen, Fehlstellungen der Kiefergelenke oder Verspannungen der Kiefergelenksmuskulatur zugrunde. Nächtliches Zähneknirschen oder Zusammenbeißen der Zähne stellen ebenfalls einen wichtigen Auslöser dar. Darüber hinaus kann sich chronischer Stress auf das Kausystem auswirken und eine CMD zur Folge haben.



So kann sich eine CMD bei Dir bemerkbar machen


Ein ungleicher Biss kann zu Schwindel, Ohrgeräuschen, Konzentrationsschwierigkeiten oder Schmerzen führen, die oft in Gesicht, Zähne, Kopf, Nacken, Schultern oder Rücken ausstrahlen.

 

  1. Zahnschmerzen

  2. Rücken- & Nackenschmerzen

  3. Tinnitus

  4. Schwindel und Gleichgewichtsstörungen





Deine Beschwerden endlich lindern


Dir sind einige der oben beschriebenen Symptome bekannt? Dann lass Dich professionell untersuchen und beraten. Ist eine CMD tatsächlich für Deine Beschwerden verantwortlich, gilt es gezielt daran zu arbeiten. Die Chancen Deine Beschwerden zu verbessern oder ganz in den Griff zu bekommen, stehen in den meisten Fällen gut. Besonders aussichtsreich ist ein interdisziplinäres Therapiekonzept mit Zahnarzt, Dentallabor, Physiotherapeut und ggf. Psychologen.


Zahnarzt

Ein auf CMD spezialisierter Zahnarzt untersucht Deinen Biss ganz genau und kann Dir insbesondere mit speziellen Bissschienen helfen.


Zahnarzt
Analyse durch einen Zahnarzt

Physiotherapie

Die physiotherapeutische Behandlung durch geschulte Physiotherapeuten stellt einen entscheidenden Eckpfeiler der Therapie dar. Besonders erfolgsversprechend ist die Manuelle Therapie, einem Therapieverfahren bei dem der Therapeut durch gezielte Techniken Funktionsstörungen behandelt. Darüber hinaus kann Dir Dein Physiotherapeut spezielle Übungen zeigen, wie Du selbst Dein Kausystem behandeln kannst.


Physiotherapeut
CMD-Behandlung durch einen Physiotherapeut

Der Meilenstein Ansatz


Wir haben uns zunehmend auf die CMD spezialisiert und arbeiten dabei eng mit verschiedenen Zahnärzten zusammen, um das optimale Ergebnis für unsere Patienten zu erzielen. Die Meilenstein CMD-Therapie beinhaltet je nach konkretem Beschwerdebild schwerpunktmäßig folgende Bausteine:


  • Enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit behandelnden Zahnärzten, Osteopathen und anderen Therapeuten

  • Ausführliche Erstbefundung mit speziellen Testverfahren (u.a. Beweglichkeitsmessungen per Sensor)

  • Training per Halswirbelsäulen-Trainingsgerät

  • Haltungsschulung

  • Spezialübungen für das Kiefergelenk (v.a. für daheim)

  • Abschlussuntersuchung und Erfolgskontrolle

 

Auf Wunsch stellen wir unseren Patienten unsere kostenlose App zur Verfügung. Dort werden die gezeigten Übungen noch einmal erklärt. Das Heimtraining kann zudem kontrolliert werden und es können Fragen direkt an die Meilenstein Therapeuten verschickt werden. Bei stärker anhaltenden Schmerzen kann ein hinterlegtes Schmerzprotokoll dabei helfen, Auslöser und Therapierfolge besser zu verstehen.



Was du mitnehmen solltest


CMD kann eine Vielzahl an Beschwerden wie Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen oder sogar Tinnitus und Schindel auslösen. Der Erstverdacht fällt oft nicht direkt auf die ursächliche CMD, so dass Betroffene oft zu lange mit Beschwerden leben müssen und die Lebensqualität teils enorm beeinflusst wird. Es gibt jedoch eine positive Nachricht: Ist die Diagnose CMD gestellt, gibt es wirkungsvolle Therapien, um Deine Beschwerden endlich in den Griff zu bekommen!


Die im Text genannten Beschwerden kommen Dir nur allzu gut bekannt vor oder Du weißt bereits, dass bei Dir eine CMD vorliegt? Dann zögere nicht und lass Dir von spezialisierten Fachleuten helfen! Gerne unterstützen wir Dich. Also "beiß nicht länger auf die Zähne" und buche Deine kostenlose Beratung:



 

Du möchtest uns auf unserer Gründerreise begleiten oder mehr über Meilenstein Therapie und Training erfahren, dann schau doch gerne auf unserer Website unter www.meilenstein-landsberg.de vorbei oder abonniere jetzt unseren Newsletter, der Dich über die neusten Events und baldigen Angebote auf dem Laufenden hält.

Folge uns gerne auf LinkedIn, Facebook, Instagram und Threads.


Wir gehen die nächste Meile, kommst Du mit?

 

Quellen:

(1) Reißmann, D. R. (2017). Therapie von kraniomandibulären Dysfunktionen. Zahnmedizin up2date, 11(02), 179–202. https://doi.org/10.1055/s-0042-116618

(2) Fischer-Brandies, H., Asche, M. & Wunderlich, C. (2018). CMD-Kieler-Konzept – Diagnostikgesteuerte Therapie (DGT). Informationen aus Orthodontie und Kieferorthopädie, 50(04), 270–276. https://doi.org/10.1055/a-0677-7454





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Los comentarios se han desactivado.
bottom of page